WOHNBEBAUUNG AM PICHL

Wohnbebauung Am Pichl

Karpfenberg

2010 - 1.Preis

Um den durch die bestehende Topographie vorgegebenen landschaftlich einmaligen Charakter zu erhalten, wurde die geplante Bebauung wie ein Teppich in die Lichtung eingewoben. Die differenziere Anordnung der Baukörper ermöglicht das Schaffen von Wohnraum im Grünen, im Rahmen einer überschaubar funktionierenden Gesamtanlage.

Das streng orthogonale Konzept definiert in dem zur Verfügung stehenden Areal eine eigenständige Wohnanlage. Addition, Reihung und Kombinationen der quaderförmigen Einzelobjekte erzeugen, unter Bevorzugung der optimalen Ost - West Orientierung, ein komplexes urbanes Gefüge im Grünen.

Um eine gute Erreichbarkeit der einzelnen Quartiere und Überschaubarkeit der Wohnanlage zu gewährleisten, wurde ein "innerer Ring" als primäre öffentliche Struktur konzipiert. Dieser versteht sich als kommunikatives Herzstück und Vernetzung der Gesamtanlage. Er verbindet alle Funktionen und Quartiere miteinander und ermöglicht eine gute Orientierung innerhalb der Gesamtanlage.