WETTBEWERB SMART-CITY WAAGNER BIRO SüD

Wettbewerb Smart-City Waagner Biro Süd

Graz

2014

Der neue Stadtteil "Smart City" bekommt im nördlichen Baufeld eine Art Versorgungszentrale, die sowohl die Nahversorgung des Gebiets, Büroflächen als auch Wohnungen beinhaltet. Nach außen hin schließt sich das Gebäude und orientiert sich zur eigenen Mitte, die durch eine kleinteilige Struktur gemeinschaftliche öffentliche und halböffentliche aber auch private Freiräume anbietet. Es wird kein fixes Raumprogramm vorgegeben, da sich die Nutzung je nach Anforderung vielfältig und flexibel anpassen soll. Diese Konzeption ermöglicht dem Bauherren auf konkrete Anfragen zu reagieren. Man kauft die Kubatur und modelliert seinen persönlichen Lebensraum.

Es werden hier verstärkt natürliche Materialien, wie Stein und Holz verwendet. In Kombination mit intensiver Begrünung entsteht so attraktive gemeinschaftliche Fläche, die die Bewohner und Nutzer sich zu Eigen machen können. Das Gebäude wird zu einer Art Katalysator, der unterschiedliche Lebensstile und Aktivitäten in einem Bauwerk vereint.

Die drei Hauptebenen dienen als Quartiersplätze und als Verteiler für die verschiedenen Bereiche.